Am letzten Freitag gab unser Feuerwehrkamerad Simon Bierwald auf dem Standesamt in Heidelberg seiner Jana das Ja-Wort.
Die Feuerwehr St. Leon stand zu diesem freudigen Anlass selbstverständlich Spalier und unser stv. Kommandant Markus Blass überreichte im Namen der Freiwilligen Feuerwehr St. Leon ein Präsent. Auch zahlreiche Angehörige der Jugendfeuerwehr waren zum Gratulieren mit dabei, schließlich war Simon mehrere Jahre Jugendwart der St. Leoner Feuerwehr, bevor er Anfang des Jahres zum stv. Kommandant gewählt wurde.

Die St. Leoner Feuerwehr wünscht den beiden alles Gute für ihren gemeinsamen Lebensweg.

Neben der Wahl des neuen Kommandanten stand bei der außerordentlichen Jahreshauptversammlung am 17.09.2021 auch die Beförderung zahlreicher Kameraden der St. Leoner Feuerwehr auf der Tagesordnung.

Zum Feuerwehrmann auf Probe konnten mit Max Wittmann, Tim Hunger und Yannick Schmitz gleich drei Feuerwehrkameraden befördert werden. Alle drei durchliefen bereits eine fundierte Ausbildung in der St. Leoner Jugendfeuerwehr und konnten in dieser Zeit u.a. die Jugendflamme Stufe 1 und 2 erfolgreich absolvieren. Zudem konnten die drei mit dem erfolgreichen Abschluss der Grundausbildung und des Sprechfunklehrgangs bereits in die Einsatzabteilung der St. Leoner Wehr übernommen werden.

Die Beförderung zum Hauptfeuerwehrmann konnte Patrick Schenk entgegennehmen. Viele Jahre war Patrick in der Freiwilligen Feuerwehr in HD-Kirchheim aktiv, bevor er nach St. Leon umzog und Anfang des Jarhes in die Einsatzabteilung unserer Wehr eintrat

Am vorletzten Sonntag machten sich 8 Atemschutzgeräteträger der Feuerwehr St. Leon zusammen mit 5 Kameraden der Roter Feuerwehr zur Fortbildung auf den Weg nach Külsheim zur Firma I.F.R.T. International Fire & Rescue Training, um dort in holzbefeuerten Brandcontainern unter realistischen Einsatzbedingungen für den Ernstfall zu trainieren.

Bereits um 05.30 Uhr trafen sich die Feuerwehrangehörigen im St. Leoner Feuerwehrhaus und machten sich auf die fast 2-stündige Fahrt nach Külsheim.

Dort angekommen folgte nach einem kleinen Frühstück die Begrüßung und Einweisung durch den Lehrgangsleiter Uli Busch sowie ein 1,5stündiger Theorieblock zu den Themen Brandverläufe, Löschtechniken und Gefahren im Brandeinsatz.   

Nach gerade 9 Monaten im Amt stellte der erst im Januar 2021 zum Kommandanten der St. Leoner Wehr gewählte Carsten Roßwag sein Amt zur Verfügung. Grund hierfür war ein Arbeitsplatzwechsel und der damit verbundene Umzug in seine alte Heimat im Schwarzwald, womit es Carsten nicht mehr möglich ist, das Amt des Kommandanten wahrzunehmen.

Deshalb trafen sich am letzten Freitag 38 wahlberechtigte Kameradinnen und Kameraden, die Ehrenkommandanten Rudolf Müller und Willi Hofmann zusammen mit Bürgermeister Dr. Eger und Frau Reich vom Hauptamt in der Fahrzeughalle des St. Leoner Feuerwehrhauses zur außerordentlichen Jahreshauptversammlung, um einen neuen Kommandanten zu wählen.

Nachdem in den letzten beiden Jahren fast alle Aus- und Fortbildungen auf Unterkreis-, Kreis und auch Landesebene coronabedingt abgesagt werden mussten werden jetzt wieder vermehrt Lehrgänge durchgeführt.
Thorsten Ross, der bereits 2019 den zum Führen der meisten Feuerwehrfahrzeuge erforderlichen Lkw-Führerschein bestanden hatte, nahm vom 17.07. – 07.08.2021 erfolgreich am Maschinistenlehrgang in Rotenberg teil. Die insgesamt 21 Teilnehmer trafen sich in diesem Zeitraum jeden Samstag, um in die Aufgaben eines Maschinisten eingewiesen zu werden. Hierzu gehören u.a. das „Bedienen der Pumpen und Aggregate“, das „sichere Führen der Fahrzeuge im Einsatz“ und das „Verlasten und Entnehmen von Geräten“.